Misano und das Meer

Der Strand feinsten Sandes und die Sonne, die von morgens bis abends scheint, üben eine starke Anziehungskraft auf die Gäste dieser Stadt aus. Der breite Küstenstreifen, der sich vom Fluß Conca bis zum Rio Alberello hinzieht, ist circa drei Kilometer lang. Es ist kein weites Gebiet, doch es bietet eine schöne Gelegenheit zu einem sportlich gesunden Morgenspaziergang am Meer.

Die bunten und von den Bademeistern ordentlich aufgestellten Sonnenschirme und Liegen, der gastfreundliche Beistand (Rettungsdienst, Bereitschaftsarzt und Erste Hilfe, sanitäre Einrichtungen (Toiletten) und die Wartung des Strandes bieten die Gewähr für erholsame und sichere Badefreuden.

Dank der gut organisierten Bodenstrukturen und der Qualität des Badewassers wurden der Strand und der Hafen von Misano Adriatico schon mehrere Male mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese erteilt das internationale Komitee und die Umweltdirektion der Europäischen Gemeinschaft. Mit dieser Anerkennung werden die Jahre des Engagements im Zusammenhang mit der Umweltpolitik belohnt. Auch vor kurzem wurden wirksame Verbesserungen der Sammel- und Kläranlage getroffen. Somit beseitigt man nicht nur in ganz Misano die ins Meer führenden Abwässer, sondern auch jene in den bergauf liegenden Gemeinden, die vorher in den Fluss Conca flossen. Heute können auch sie ihre Abwässer in die potenzial angemessene Kläranlage der beiden Küstenstädte von Misano und Cattolica leiten.

Unternehmen sind auch Ausflüge auf die offene See oder der Küste entlang mit dem Motorboot, das täglich von Portoverde, dem Yachthafen von Misano, ausläuft. Portoverde ist touristisch gesehen zweifellos der best ausgestattete Hafen an der Adria. Er leistet gute Dienste und verfügt über jede Art von Installationen, was ihn zu einem Wohnkomplex von hohem Prestige macht.

Schließlich ist das Klima von April bis Oktober ideal für jedes Alter; im Juli und August belaufen sich die Temperaturen um die 30 Grad.

Die blaue Flagge FEE

Die blaue Flagge, die von der FEE Italien (Foundation for Environmental Education) verliehen wird, existiert seit 1987.

Es gibt zwei Typologien von Blauen Flaggen: eine für die Strände und eine für touristische Landungsplätze.

Die Blaue Flagge für Strände wird aufgrund der Qualität des Wassers und der Küste, des Sicherheitsdienstes und des Umweltmanagements erteilt.

 

Hauptkriterien für die Strände:

  • absolut guter Wasserwert zum Baden
  • keinerlei Wasserabflüsse von Industrien und Kanalisationen in Strandnähe
  • Erarbeiten eines Plans seitens der Behörden für eventuelle Umwelt-Notfälle
  • Erarbeiten eines Umweltplans seitens der Behörden für das Management an der Küste.
  • reines Wasser ohne auffällige Spuren von Verschmutzung an der Oberfläche (Ölflecken, Schmutz etc.)
  • Strände ausgestattet mit ausreichenden Müllbehältern
  • konstantes Sauberhalten des Strandes
  • Datenverfügung über die Analysen des Wassers für die Badegäste
  • einfaches Erreichen der Information über die Blaue Flagge-Kampagne
  • die Umwelt betreffende Initiativen unter Einbeziehen von Touristen und Bewohnern
  • ausreichende Anzahl von Toiletten in Strandnähe
  • Posten für Rettungsdienste und Boote mit entsprechender Ausrüstung
  • absolutes Zufahrtsverbot von Autos auf den Strand
  • absolutes Verbot von nicht genehmigtem Camping
  • keine Erlaubnis für Hunde an Stränden, die nicht eigens dafür geschaffen sind
  • leichter Zugang zum Strand
  • Respektieren der Verbote von Tätigkeiten, die das Leben der Badegäste gefährden
  • Rücksicht auf die Natur beim Badebetrieb
  • leistungsfähiger Stranddienst
  • vereinfachte Zugänge für Behinderte
  • Brunnen für Trinkwasser
  • öffentliche Telefonzellen in Strandnähe

 

Hauptkriterien für touristische Landungsplätze:

  • die Gewässer des Hafens und jene in Meeresnähe sind nicht visuell verschmutzt
  • Kanalisationen werden nicht in den Hafen geleitet
  • Vorhandensein von Einrichtungen für die Aufnahme von Ölresten,
  • Lack und Chemikalien
  • Rettungsringe und Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Umwelt-Info bei der Direktion
  • Information über die Blaue Flagge-Kampagne wird von der Direktion gegeben
  • Anlage zur Wasserentsorgung aus der Bilge und aus den Toiletten der Wasser- fahrzeuge
  • Maßnahmen zur Entsorgung von Werftabfällen
  • Strom und Trinkwasser am Kai

 

Misano Adriatico wurde 2011, 2012, 2013 und 2014 sowie von 1987 bis 2008 mit der Blauen Flagge für die Strände ausgezeichnet und ab 2000 bis 2014 auch mit der Blauen Flagge für touristische Landungsplätze.