Das Gebiet

Umgeben von grünen Hügeln erstreckt sich Misano Adriatico über eine Fläche von 2243 Hektar zwischen der Adriaküste im Nordosten, dem Fluß Conca an der Grenze mit Cattolica und San Giovanni im Südosten, dem Gebiet von San Clemente und Coriano im Südwesten und der Gemeinde von Riccione im Nordwesten.

Das Gebiet von Misano erstreckt sich auch bis ins Hinterland, wo es nicht wie am Meer Strandbäder, Hotels und bekannte Yachthafen, sondern viele Grünanlagen und eine Oase der Natur am Fluß Conca bietet. .

Die Höhen über dem Meeresspiegel variieren zwischen einem Minimum von 1 bis zu 167 Metern in der Nähe vom Berg Annibolina: die durchschnittliche Höhe beträgt etwa 49 Meter. Der älteste Ort, der sich in Misano Monte befindet, liegt in einer Höhe von 97 Metern über dem Meeresspiegel. Er befindet sich in einer Aussichtslage auf einem Hügel, der im Norden vom Fluß Pancione und im Süden vom Fluß Pozzetto begrenzt wird; beide fließen links in den wichtigsten Fluß Agina, der direkt in die Adria mündet und deshalb das Gebiet der Gemeinde in zwei Teile teilt. Außerdem findet auch der Rio Alberello, der auf den Hügeln von Misano (Scacciano) an der Grenze mit Riccione entspringt, seinen Weg zur Adria.

Das Gebiet wird in Fraktionen aufgeteilt: außer der Innenstadt am Meer, wo sich das Rathaus befindet, gibt es Misano Brasile, Villaggio Argentina, Scacciano, Misano Monte, Misano Cella, Santamonica, Belvedere und Portoverde. Hier sind insgesamt etwa 12.000 Einwohner ansässig. Ein gutes Straßennetz verbindet die verschiedenen Wohngebiete der Innenstadt mit den Nachbarorten.

Die Entfernungen mit anderen und auch größeren italienischen Orten sind:

15 km von Rimini, 120 km von Bologna, 110 km von Ancona, 40 km von San Marino, 45 km von Urbino, 10 km von Gradara, 65 km von Ravenna, 174 km von Florenz und 225 km von Venedig.